Nagellack

Nagellacke - auf was sollte man achten?

Mit Nagellacken lassen sich sowohl Naturnägel als auch modellierte Nägel verzieren. Ob freihändig, ganz individuell oder mit Hilfe von Lackierschablonen, Stampings und weiteren Dekorationen, hier kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen.

Welche Lacke eignen sich für Nageldesign?

Generell sind erstmal so ziemlich fast alle Lacke geeignet. Sie sollten allerdings nicht zu flüssig sein und gut pigmentiert. Besonders Pastelltöne und helle Metallicfarben sieht man nicht so deutlich. Hiermit lassen sich dann eher dezente Designs umsetzen.

nagellack-farben

Für Streifen und Punkte benutzt man am Besten 2-Wege-Stifte. Sie sind mit Lack gefüllt und können auf zwei verschiedene Arten benutzt werden: an der einen Seite lässt sich die Spitze herausdrehen, an der sich ein langer, feiner Pinsel befindet mit dem sich leicht gerade Linien ziehen lassen; an der anderen Seite befindet sich ein dünnes Metallröhrchen, durch das der Lack punktförmig herauskommt.

Für individuelle Kreationen sind Effektlacke sehr gut geeignet. Es gibt Lacke mit Pailetten, Magnetlacke, die durch das Vorhalten eines Magneten ein Muster bilden, Überlacke mit Crackle-Effekt, das heißt er zieht sich bei Trocknung an mehreren Stellen zusammen, so dass ein „rissiges“ Muster entsteht, Überlacke im Matt-Look, Thermolacke, die je nach Temperatur die Farbe ändern und Glitterlacke.

Welche Nailart lässt sich mit Lack erstellen?

nagelackDie Naturnägel lassen sich dezent gestalten, nur die Spitze im Frenchlook lackieren, kleine Verzierungen wie Striche und Punkte anbringen, Motive aufstempeln oder ganz bunt und flippig lackieren. Besonders auch mit Hilfe der Effektlacke lassen sich schöne Designs erstellen. Eine weitere Möglichkeit ist das Water Marbelling. Hierbei werden zunächst ein paar Tropfen von verschiedenen Lackfarben in ein Glas lauwarmes Wasser getropft. Mit einem Zahnstocher werden die Farben ineinander verzogen und dann wird der Nagel eingetaucht. Hierdurch entsteht eine Art Batikeffekt und jeder Nagel sieht anders aus.

Bei modellierten Nägeln ist eher kleinere Nailart möglich. Auch hier lassen sich mit Lack Punkte und Striche anbringen, kleine Teile des Nagels lackieren, zum Beispiel mit Crackle- und Pailettenlack, oder Stampings.

nagellack-farben-rot
Nagellackfarben / verschiedene Rot-Töne

Für das Stamping benötigt man einen speziellen Stempellack, die Motivschablonen, den Stempel und einen Farbabzieher. Häufig sind die Utensilien als Set erhältlich. Der Lack wird auf die Schablone aufgetragen, mit dem Abzieher abgezogen, so dass er nur im Motiv verbleibt, mit dem Stempel aufgenommen, welcher dann leicht auf den Nagel gedrückt wird. Anschließend kann mit Gel oder vorsichtig mit Klarlack versiegelt werden.

Tipps und Tricks für Naildesign mit Nagellack

Möchte man modellierte Nägel mit Lack verzieren, sollte man darauf achten, dass die Lackfläche nicht zu groß ist, da sonst das Versiegelungsgel nicht genügend Haftung finden und abplatzen kann. Ausserdem muss der Lack vor der Versiegelung sehr gut getrocknet sein. Nicht alle Nagellacke sind geeignet, da sie ausbluten oder verschmieren könnten. Zur Sicherheit kann man das Design vorab auf einem Tip testen.

nagellacke-bunt

Um die Verzierungen anzubringen, sollten separate Pinsel benutzt werden, die man nach Gebrauch mit Nagellackentferner reinigt. Auf keinen Fall sollte man seinen Gel- oder Acrylpinsel benutzen, dies könnte das spätere Modellageergebnis negativ beeinflussen.

Knallige Gele als Alternative für Lacke

aufbaugelRoter oder knalliger Nagellack ist dauerhaft beliebt. Sie sind allerdings nicht länger auf Standart-Farben angewiesen. Zu den normalen Nagellacken sind eine Vielzahl an Farbgelen hinzugekommen, die Ihrer persönlichen Nail-Art keine Grenzen mehr setzt.

In allen Farbvarianten erhalten Sie sog. Farbgele, mit denen Sie Ihre Fingernägel farblich aufwerten können. Ob nun einfarbig, mit grellen Leuchteffekten, Farbgele mit Glitter oder schlichtes French-Gel in Weiß für eine French Maniküre. Für den modischen Trend stehen Ihnen hochdeckende Farben zur Verfügung, welche Sie für Verzierungen, Komplettüberzug oder zur Gestaltung Ihrer Nagelspitzen verwenden können.

Zur Gestaltung modischer und individueller Designs stehen Ihren kreativen Ideen eine Vielzahl modischer Farben, Gele und Nagelschmuck, zur Verfügung. Alle Informationen, Anleitungen bis hin zur Verarbeitung finden Sie auf dieser Webseite.

Tipp: Gerade im Sommer sollten Sie Ihre Füße in der selben Farbe wie Ihre Nägel lackieren. Gepflegte Füße bei offenen Schuhen ist ein Muss! Roter Nagellack ist hier der Klassiker. Wie schön ein knalliges rot auf den Händen und Füßen aussehen kann sehen Sie auf dem folgenden Bild:

rote-fuessnaegel

schoene-fuesse-roter-nagellack
Schöne Füße mit rotem Nagellack – Als Alternative zu einem Zehenspreizer können Sie auch ein zusammengerolltes Zewa-Tuch nehmen.

Was brauche ich?
Galerie Bilder